Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Internethandel

1. Angebot der Ware

Alle genannten Maße sind ca. Angaben und können geringfügig variieren. Änderungen in Ausstattung, Form- und Farbgebung bleiben vorbehalten.
Die Angebote sind unverbindlich.

2. Zustandekommen des Vertrags

Durch anklicken des Buttons "Absenden" am Ende des Bestellvorgangs wird eine verbindliche Bestellung abgegeben.
Eine Bestätigung des Eingangs der Bestellung selbst erhalten Sie unmittelbar nach deren Absenden an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse.

Der Kaufvertrag kommt erst mit unserer Auslieferungsbestätigung oder mit dem Versand der Ware zustande.

1. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise gelten – sofern keine schriftliche abweichende Vereinbarung getroffen ist, ab Verkaufsstelle inklusive gesetzlicher MWSt. Versandkosten werden gesondert berechnet.

Die Zahlung des Rechnungsbetrages erfolgt ausschließlich per Pay Pal, Vorauskasse oder Sofortüberweisung.

3. Lieferung

Bei vorrätiger Ware beträgt die Lieferzeit durchschnittlich 3 - 5 Tage. Keine Gewähr für Lieferschwierigkeiten unserer Lieferanten.
Teillieferungen bleiben vorbehalten. Bei längeren Lieferzeiten werden Sie von uns per E-Mail informiert.

Bitte kontrollieren Sie das angelieferte Paket sorgfältig auf äußerlich erkennbare Transportschäden und lassen Sie sich diese ggf. vom Zusteller auf dem Anlieferbeleg bestätigen.
Die gelieferte Ware nach dem Auspacken bitte sofort auf Menge und Qualität prüfen.
Reklamationen nur schriftlich innerhalb von 5 Tagen.

4. Mängelrügen / Beanstandungen:

Einwendungen wegen Mangelhaftigkeit der gelieferten Ware müssen unverzüglich nach deren Erhalt, längstens jedoch binnen 1 Woche nach Lieferung schriftlich erhoben werden. Ansonsten gilt die Lieferung als genehmigt.

Wir behalten uns nach unserer Wahl bei berechtigten Mängelrügen Nachbesserung oder Ersatzlieferung vor. Die Mangelhaftigkeit eines von mehreren Werksstücken berechtigt nur zur Zurückbehaltung dessen Preises.

Der Käufer hat uns zur Überprüfung der Mängelrüge einen angemessenen Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Erweist sich die Mängelrüge als gerechtfertigt, haften wir für die Mängel unter Ausschluss jeglicher weiterer Ansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund wie folgt:

1) Nach unserer Wahl erfolgt Nachbesserung oder Lieferung der Waren gleicher Art und Güte. Zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung ist vom Käufer ein angemessener Zeitraum zur Verfügung zu stellen.

2) Sollten weder Nachbesserungen noch Ersatzlieferung möglich sein, behalten wir uns das Recht auf Wandlung und Rückzahlung des Kaufpreises vor.
Darüber hinausgehende Haftung auf Schadenersatz wegen Nichterfüllung ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

5. Gesetzliches Widerrufsrecht und Ausschluss des Widerrufs

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

GK-Natursteinformen
Gabriele Kleiber
Siedlerweg 1
64743 Beerfelden

oder

per E-Mail: info@gk-natursteinformen.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.
Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.
Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden.
Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.
Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung


Ausschluss des Widerrufs (§ 312d Abs. 4 BGB)
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

• zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde,


6. Hinweise zur Rücksendung:

Beachten Sie bitte unbedingt diese zusätzlichen Hinweise zur Rücksendung, um unbeschadet Ihres Rechts auf Widerruf, zusätzliche Kosten zu vermeiden.

1. Verpacken Sie die Ware unbedingt transportsicher! Benutzen Sie hier soweit möglich die Originalverpackung - im Falle des Rücktritts vom Kauf (Widerruf) sollten Sie die Verpackung am besten gar nicht erst öffnen - da diese für den Versand optimiert ist und so eine Beschädigung der Ware auf dem Transportwege vermieden werden kann.

2. Bitte frankieren Sie die Rücksendung ordnungsgemäß. Bitte beachten Sie: bei unfrei verschickten Sendungen verweigern wir die Annahme. Für Kuriersendungen und sonstige unregelmäßigen Versandarten können wir in keinem Fall Kosten übernehmen, die über die Postversandkosten hinausgehen. Packs oder Sets können nur komplett retourniert werden.

3. Bei nicht paketversandfähigen Sachen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, damit wir die Abholung veranlassen können.

4. Nach Eintreffen der Rücksendung und nach abgeschlossener Prüfung des Zustandes der Ware, erstatten wir evtl. bereits geleistete Zahlungen, sowie die Kosten der Rücksendung im Rahmen des Widerrufsrechts.
7. Teilunwirksamkeit
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist vielmehr so auszulegen, umzudeuten oder zu ergänzen, dass der mit ihr verfolgte wirtschaftliche Zweck, soweit gesetzlich zulässig, erreicht wird.

Beerfelden, im Mai 2011